Kinderabsicherung in Hamm

Welche Versicherungen brauche ich für meine Kinder? Welche Versicherungen sind auch in Hamm sinnvoll?

Diese Seite wird laufend weiter aktualisiert und vervollständigt.

Zur Kinderabsicherung gehört natürlich auch und in erster Linie, Kinderabsicherung Hammdass die Eltern sich gegen wichtige Risiken gut versichert haben. Die Privathaftpflicht, die Arbeitskraft – Absicherung z. B. in Form einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist hoffentlich vorhanden. Mehr zu dem wichtigen Thema unter Berufsunfähigkeitsversicherung. Darüber hinaus gibt es weitere, individuell wichtige Absicherungen für existenzbedrohende Risiken.

Denn was nützt eine optimale Absicherung des Nachwuchs, wenn man selbst Lücken in der Absicherung hat? Und die Beiträge für den Schutz seines Kindes nicht mehr zahlen kann, wenn man beispielsweise berufsunfähig wird oder länger krank ist?

Im Folgenden werde ich mich bei der Absicherung der Kinder auf fünf sinnvolle Bereiche konzentrieren und Ihnen als vielleicht junge Eltern Informationen an die Hand geben, wie sie Ihre Kinder gut und sinnvoll schützen können.

Nicht jede Absicherung kann man in jedem Alter abschließen. Bei der Schüler – Berufsunfähigkeitsversicherung z. B. muss das Kind bei den meisten Anbietern 10 Jahre oder älter sein. Eine sinnvolle BU-Option gibt es früher,  wie eine Grundfähigkeits-Versicherung mit guten Wechseloptionen eines Versicherers ab 3 Jahren. Andere Versicherungen sind ab Geburt oder kurz danach abschließbar. Einige kann man sogar – wenn ein Elternteil bereits versichert ist – vor der Geburt „fest machen“.

Es geht um diese Themenfelder der Kinderabsicherung:

  • Unfallversicherung für Kinder

  • Kinder Invaliditätsversicherung

  • Schüler Berufsunfähigkeitsversicherung bzw. Option darauf

  • Kinder Krankenzusatzversicherung

  • Pflegeversicherung

Welche Unfallversicherung soll ich für mein Kind abschließen? Worauf muss ich bei Kinderunfallversicherungen achten?

KinderunfallversicherungDie Kinderunfallversicherung ist eine Grundbaustein für die Kinderabsicherung, auch in Hamm. Sie ist von den Beiträgen sehr moderat und bietet bei den zwei, drei Top Anbeitern am Markt eine hohe Leistung mit vielen zusätzlichen Einschlüssen, oft speziell für Kinder.

Leider sehe ich bei neuen Kunden sehr häufig Verträge, die eine viel zu geringe Leistung mit echt schlechten Bedingungen und zu hohen Beiträgen haben! Viele Vermittler sind scheinbar keine Experten, was die Absicherung von Kindern betrifft und machen „irgendwas“, so habe ich manchmal den Eindruck. Oder der Versicherer bietet eben keine guten Unfallverträge an. Bitte prüft das zum Wohl eurer Kinder!

Die Unfallversicherung ist ab Geburt abschließbar und schützt deine Kinder mit einer Leistung bei unfallbedingter Invalidität bereits ab einem Prozent. Es gibt eine Grundsumme, die nicht zu klein gewählt werden sollte. Ich empfehle eine Mindestsumme von 150.000€. Durch eine Progession kann man bei höheren Invaliditätsgraden eine dynamisch ansteigende Leistung vereinbaren. Dadurch ist man finanziell besser versorgt.

Was heißt das genau? Bei Vollinvalidität werden so bei 150.000€ Grundsumme mit einer 350% Progression dann 525.000€ ausgezahlt. Achtet darauf, dass die Progression früh einsetzt und nicht erst bei 50% Invalidität oder noch später.

Weitere Infos dazu folgen.

Was ist eine Kinderinvaliditätsversicherung? Wann leistet eine Kinder-Invaliditäts-Versicherung?

Die Kinderinvaliditätsversicherung ist ein weiterer Baustein der Kinderabsicherung und sichert Kinder sowohl bei unfallbedingter als auch bei krankheitsbedingter Invalidität ab. Sie bietet damit umfassenden Schutz z.B. in Form einer lebenslangen Rente. Anders als bei der Unfallversicherung sind hier also auch Krankheiten als Auslöser einer Schädigung mitversichert. Die Leistung erfolgt in der Regel als Rente und nicht wie bei der Unfallversicherung als Einmalzahlung. Anbieter solcher Verträge gibt es leider nicht so viele.

Die Unfallversicherung leistet ja bereits ab 1% Invalidität. Bei der Invaliditätsversicherung muss bei den Tarifen meist ein Grad der Behinderung von 50% oder mehr erreicht werden, um die Rente zu bekommen.

Weitere Infos dazu folgen.

Was ist eine Schüler-Berufsunfähigkeitsversicherung? Ab welchem Alter macht eine Schüler-BU Sinn?

Schüler ab 10 Jahren können sich mit einer Schüler Berufsunfähigkeits – Versicherung gegen die Risiken einer Berufsunfähigkeit bzw. Schulunfähigkeit absichern! Dieser Baustein der Kinderabsicherung bietet die Chance auf eine umfassende Absicherung für seine Liebsten.

Denn sie bietet den großen Vorteil, dass man früh – oft noch gesund und ohne Vorerkrankungen – und mit geringen Beiträgen seine Kinder ein Leben lang gegen das Risiko „Berufsunfähigkeit“ absichern kann. Warum die Absicherung der Berufaunfähigkeits-Risiken so wichtig ist und warum man früh einsteigen sollte kann man unter Berufsunfähigkeitsversicherung nachlesen.

Ihr als Eltern sichert euren Kindern im Idealfall so eine Absicherung bis zum Rentenalter und friert in jungen Jahren den Gesundheitszustand der Kleinen ein. Der Schutz kann später ohne erneute Gesundheitsprüfung aufgestockt werden. Teils ist das ohne Anlass in jungen Jahren möglich, dann immer wieder bei bestimmten Lebensereignissen wie Abschluss der Ausbildung oder Beginn oder Abschluss des Studiums, Heirat, Kauf einer Immobilie, etc.

Weitere Infos dazu folgen.

Welche Kinder – Kranken – Zusatzversicherung sollte ich abschließen? Worauf muss ich bei einer Kinder Zusatzversicherung achten?

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung für Kinder können durch eine Krankenzusatzversicherung deutlich und sinnvoll ergänzt werden.

Bei der stationären Zusatzversicherung sind oft Chefarztbehandlung, also die freie Wahl eines Arztes oder Krankenhauses, sowie Ein- oder Zweibettzimmer mitversichert. Auch bei Ärzten und Krankenhäusern in Hamm. Die Beiträge sind dabei überschaubar und liegen für gute Tarife bei etwa 5,- € monatlich.

Damit geht der Schutz in Richtung „Privatpatient“

Auch ambulante Zusatzversicherungen gibt es, diese leisten oft im Bereich alternative Medizin, bei Brillen oder Kontaktlinsen, usw.

Zahnzusatzversicherungen mit guten Bedingungen bei Kieferorthopädie (KFO) sind ab dem Alter von 2 bis  3 Jahren sinnvoll. Etwa jedes zweite Kind muss in kieferorthopädische Behandlung. Mit einer Absicherung kann man die oft hohen Kosten für Zahnspangen und Co reduzieren. Der Monatsbeitrag liegt bei grob 12€ -15€.

Weitere Infos dazu folgen.

Welche Pflegeversicherung sollte ich für mein Kind abschließen?

Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung für Kinder können z. B. durch eine Kinder Pflegeversicherung Pflegetagegeld – Versicherung deutlich und sinnvoll ergänzt werden. Diese Absicherung ist für das „worst-case“ Szenario, wenn dein Kind einen Pflegegrad erhält. Dabei ist es unerheblich, ob eine Krankheit oder ein Unfall die Ursache ist.

Je nach Pfegegrad, es gibt insgesamt 5,  wird eine feste Summe pro Monat bezahlt, damit Ihr den finanziellen Spielraum habt, das Kind zu betreuen. Diese Absicherung kostet abhängig von der Höhe der Tagegelder ganz grob 10€ bis 12€ im Monat.

Weitere Infos dazu folgen.

Fragt bei diesem Thema bitte einen Profi. Es gibt leider viele schlechte Versicherungen für Kinder, die angeboten werden und Ihr Geld oft nicht wert sind.